Mobile Berufsinformation mit 500 PS

Der M+E Infotruck der Metall- und Elektroindustrie zeigt eindrucksvoll wie groß der Bedarf an motivierten Auszubildenden geworden ist.

Aus der Redaktion

Bereits seit 2017 informieren bundesweit insgesamt zehn M+E-InfoTrucks kostenfrei an Schulen und öffentlichen Einrichtungen über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie. Die InfoTrucks bieten Platz für eine ganze Klasse, die von ihrem Lehrer begleitet werden kann. Dabei steht der Spaß am „selber erleben“ im Vordergrund.

Mit diesem im Ausbildungs-Marketing einmaligen Investment wird deutlich, dass es notwendig geworden ist, möglichst früh auf Schülerinnen und Schüler zuzugehen und ihnen die Optionen einer dualen Ausbildung zu präsentieren. In der unteren Etage des Trucks gelingt dies mit anschaulichen Experimentierstationen, an denen die Faszination Technik greifbar und erlebbar wird. Die Schülerinnen und Schüler können selber eine CNC-Maschine programmieren und damit ein Werkstück fräsen. Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Aufzug gesteuert wird oder mit Elektronik-Bausteinen eine Lampe zum Leuchten bringen möchte, ist hier genau richtig.

Begleitet werden alle Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets. In der zweiten Fahrzeugebene ist Platz für tiefer gehenden Berufskundeunterricht. An dem 1,5 Quadratmeter große Multitouchtable können bis zu sechs Besucher*innen gleichzeitig Arbeitsplätze und Berufe der M+E-Industrie erkunden.